Amtsgericht Aalen
- Geschäftsstelle -

Aalen, 23.01.2002


Geschäftsnummer (bitte bei Antwort angeben):
3 C 968/01


Amtsgericht Aalen - Postfach 11 40 - 73401 Aalen

Silvia Melhorn
vertr. d. d. Ehemann Wolf -Alexander Melhorn
Schloßsteige 21

73479 Ellwangen

 


Nachricht von der Beauftragung eines Sachverständigen in der Rechtssache Melhorn ./. Süddeutsche Krankenversicherung


1. Akten gem. Beweis-/Gerichtsbeschluss vom 20.12.2001 (Bl. 31 d. A.) an

Sachverständigen Prof. Dr. Miltner, Abt. Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Ulm, 89070 Ulm

mit folgendem Anschreiben:
Gutachterauftrag in der Rechtssache


Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Miltner,

in der Anlage übersenden wir Ihnen die Akten mit der Bitte um Erstattung eines schriftlichen Sachverständigengutachtens entsprechend dem Beschluss vom 20.12.2001 (Bl. 31 d. A.). Das Gutachten wird in dreifacher, die Kostenrechnung in einfacher Fertigung erbeten.

Prüfen Sie bitte unverzüglich, ob der Auftrag in Ihr Fachgebiet fällt und ob Sie das erbetene Gutachten ohne Hinzuziehung weiterer Sachverständiger erstatten können. Ist das nicht der Fall, verständigen Sie bitte unverzüglich das Gericht. Dasselbe gilt, wenn Sie Zweifel über Inhalt und Umfang des Auftrags haben oder wenn Sie weitere Unterlagen für erforderlich halten.

Soweit Sie sich der Mitarbeit anderer Personen bedienen, teilen Sie bitte dem Gericht deren Namen und den Umfang ihrer Tätigkeit mit, falls es sich nicht um Hilfsdienste von untergeordneter Bedeutung handelt. Einen anderen oder einen weiteren Sachverständigen darf nur das Gericht beauftragen.

Das Gericht hat die Erhebung des Gutachtens von der Zahlung eines Kostenvorschusses in Höhe von 511,29 EUR abhängig gemacht. Bitte weisen Sie das Gericht rechtzeitig darauf hin, wenn voraussichtlich Kosten entstehen, die den angeforderten Kostenvorschuss erheblich übersteigen oder die erkennbar außer Verhältnis zum Wert des Streitgegenstands stehen.

Über den Termin für eine Orts- oder Sachbesichtigung sind die Parteien bzw. ihre Prozessbevollmächtigten zu unterrichten; ihnen ist die Teilnahme an der Besichtigung zu gestatten. Es empfiehlt sich deshalb, den Termin mit den Beteiligten abzustimmen.

Sie werden gebeten, das Gutachten bis zum 25.04.2002 einzureichen. Sollten Sie diese Frist nicht einhalten können, unterrichten Sie bitte das Gericht.

Mit freundlichen Grüßen


Anlagen: Bl. 1-46 2.

 

 

2. Hiervon erhalten Sie Nachricht.

 

Urkundsbeamter der Geschäftsstelle