TELEFAX

biosyn

An: Herrn
Wolf-Alexander Meihom
Heilpraktiker
Schloßsteige 21
73479 Ellwangen



Von: Renate SUl-Stefflens, Projektleitung
Fax: 0711/5 75 32-88
Telefon: 0711/5 75 32-77
E-Mail: Renate_Sill-Steffens@biosyn.de

08.05.2003

 

Sehr geehrter Herr Melhom,

wie gestern telefonisch besprochen, sende ich Ihnen Unterlagen zu den Unterschieden der Präparate setenminerase® und setenase®, d.h. organisch und anorganisch gebundenem Selen.

Beiden Formen gemein ist jedoch, dass sie in entsprechender Dosierung dazu geeignet sind, den Selenspiegel anzuheben bzw. aufrecht zu erhalten.


Mit freundlichen Grüßen

biosyn Arzneimittel GmbH
Onkologie - IijtepslvmedÜSn - Umwettmedizüi

i. V. Renate SÜl-Steffens
Projektleitung

biosyn Arzneimittel GmljH, Schomdorfer Strasse 32, D-70734 Fellbach

Tetefon ++49 / 711 / 5 75 32 - 00, Fex ++43 / 711 / 5 75 32 - 99, E-Mail: info@ljiosyn.de, Internet http://www.biosyn.Cte Regiswrgencht Amtsgericht Waiblingen HRB 27 12, Geschäftsführer Dr. Thomas Stiefel und Ortwin Kottwitz

 

 

- 2 -

08'05 2003 16:15 FAX +49 711 5753288 BIOSYN ARZNEIMITTEL GMBH 1^005

selenminerase forte
Selenhaltige Bierhefe mit Dicalciumphosphat
- Nahrungsergänzung -

biosyn Arzneimittel GmbH
Schomdorter Str. 32
70734 Fellbach

 

 

1 Tablette enthält 100 [j[mikro]g organisch gebundenes Selen in einer natürlichen Matrix aus Bierhefe (Nutrition21).

Zutaten:

Inhalt 100g 1 Tablette

Dicalciumphospnat

49.6g

223mg

Fett

5,0g

23mg




Protein

20,4g

92mg

Bierhefe

22,2g

100 mg

Kohlenhydrate

14,3g

64mg

 

VerdickungsmHtel: Methylcellulose, Emukjator Mono- und Diglycende von Speisefettsäuren, Glasur: Agar-Agar und Tragant

Verwendungsempfehlung: Als Nahrungsergänzung täglich 1 Tablette während einer Hauptmahlzeit unzerkaut einnehmen, selenminerase9 forte ist besonders zur Langzeit-Nahrungserganzung geeignet, da es der über die Nahrung hauptsächlich aufgenommenen Selenform entspricht.

PackungsgröBe: Packung mit 50 Tabletten

Umwehbelastung führt vermehrt zu Sauerstoffradikalen

Sauerstoff ist die entscheidende Energiequelle aller Lebensvorgänge. Verbrennungsvorgänge im Organismus führen zu oxidierten Substanzen unter Freisetzung von Energie, die wir für jeden Stoffwechselvorgang dringend benötigen. Das Molekül Sauerstoff kann jedoch auch in Sauerstoffradikaie zerfallen. Durch Umweltbelastung wird die Radikalbildung zusätzlich intensiviert. Die belebte Natur hat deshalb ein komplexes Antioxidanzien-System aus Enzymen und Vitaminen bereitgestellt, um die entstehenden Sauerstoffradikale aus den menschlichen Zellen zu entfernen.

Selen

Selen ist Bestandteil von lebensnotwendigen Enzymen, der Glutathionperoxidase, der Thioredoxinreduktase und der Jodthyronin-Dejodase. Die Glutathionperoxidase stellt eines der wichtigsten antioxidativ wirkenden Enzyme dar. Die Thioredoxinreduktase ist an der Zellteilung beteiligt Die Jodthyronin-Dejodase wird im Schilddrösenstoffwechsel benötigt. Der Setengehalt in den Böden Deutschlands sowie im Gras und im Getreide ist nach neuesten Untersuchungen zu gering, um eine ausreichende Selenversorgung über die Nahrungskette zu gewährleisten. Von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung werden pro Tag 30-70 M[mikro]g Seien, in den USA (Recommended Dietary Allowances) 1 u[mikro]g Selen pro kg Körpergewicht empfohlen. Die Durchschnrttsnahrung in Deutschland enthält jedoch weniger als 50 u[mikro]g Selen pro Tag. Daher ist es sinnvoll, Selen in Form von Nahrungsergänzungen zuzuführen.

 

- 3 -

08/05 2003 16:15 FAI +49 711 5753288

BIOSYN ARZNEIMITTEL GMBH

Verbindung

Selenomethfonin/organisch

Natriumselenit/anorganisch

Status

Nahrungsergänzung =
Lebensrnittel

Arzneimittel

Verschreibungspflicht


Ab > 50 ug/Tagesdosis

Resorption

Aktiv

Passiv



92%

Einbau in Selenoproteine

Langsam

Schnell

Bioverfügbarkeit

Se-Met « Selenit

Ausscheidung

Langsam

Schnell

Antioxidative Wirkung

Über Selenoproteine

Über Selenige Säure Über Selenoproteine

Antientzündiiche Wirkung

Ober Selenoproteine

Über Selenige Säure
Über Selenoproteine

Prävention

50-100ug

100- 200 UQ

Therapie


100-1000Mg
(2000 ug bei Sepsis)