Auszüge aus dem Krankentagebuch eines Gelegenheitsarbeiters, der krebskrank und drogensüchtig gewesen war

 

 

 

von

Heilpraktiker
Wolf-Alexander Melhorn
dipl.rer.po
l.

 

 

 

 

 

keywords= " Krankentagebuch, Hodenkrebs, Carcinom, Drogensucht, Gelegenheitsarbeiter, Therapien, Hilfen, Homöopathie,
Nosode, Hochpotenz, homöopahisches Arzneimittel, Schweinefleisch, Tiermast, Übersäuerung, ph-Wert, Eiweiss, Impfen,
Krebsbehandlung, Lochschmidt'sche Zahl , Globulum, Globuli, Arzneimittelversuch, homöopathisches Arzneimittel
"

 

 

Vorwort:

Dieses Krankentagbuch wurde ausgegliedert aus dem Artikel

Krankheiten

Hinweise zu verschied.Therapien:
Homöopathie bei Impfschäden, Borreliose, Borna-, Hantavirus und MRSA

- http://www.melhorn.de/Krankheiten.htm -

 

 

 

 

 

 

Die Auszüge aus dem Krankentagebuch eines Gelegenheitsarbeiters, der krebskrank und drogensüchtig gewesen war sind ausgegliedert unter

http://www.melhorn.de/KrankheitenTeil1.htm

 

 

Mit Genehmigung des Schreibers Auszüge des Emailverkehrs,

 

 

 

5.2.2011

„Hallole Herr Melhorn,
nochmals die Anfrage: Geht es auch alle zwei Wochen?

Ich schicke Ihnen am Montag auf alle Fälle 100 Euro raus. Könnten Sie mir dann für 2 Wochen Globuli schicken? Und in 2 Wochen dann halt wieder für 100 Euro 2 Wochen.
Da ich auch die Möglichkeit zur Gesundung haben möchte.
(Oder sind die Globuli nur für eine Woche)
Wäre das machbar? Da ich wirklich nicht viel Geld zur Verfügung habe.
Mir geht es definitiv besser. Symptomverbesserung habe ich Ihnen ja heute morgen geschickt.“


„Wie machen wir das mit Ihrem Honorar? Kann mir 100 Euro monatlich leisten.“


(Anmerkung von Wolf-Alexander Melhorn: Wer sich in Medizin und Homöopathie auskennt, der weiß, dass ein solches therapeutische Vorgehen bei dieser Vorgeschichte Wunschdenken war. Dazu war er zu krank! Hatte zu viele, meist schon behandelte oder anbehandelte 'Baustellen’!

Aber so viel war er sich immerhin schon mal selbst wert und für ihn sah ich das bereits als Fortschritt an. Ich kenne da andere, mit ähnlichen Lebensläufen! 100 Euro monatlich war eine Größe, die er stemmen konnte, wenn er wirklich wollte! Tatsächlich wurde dieser Betrag dann allerdings von seinen Eltern überwiesen.

Aber der Aphorismus, den er mir dazu bereits im Januar 2011 schickte, schien den Versuch wert:

„Die längste und größte Finsternis vermag es nicht, ein kleines Lichtlein zu löschen.“


29. Jan.2011
Hallo Herr Melhorn,
erwarte Ihre Kügelchen sehnsüchtig .


Was ich bis jetzt mache:

4l Leitungswasser täglich
Himalajasalz
Ernährungsumstellung nach Blutgruppe 0
Morgenurin trinken
Entsäuerungspulver ist auf dem Weg
Indikatorstreifen habe ich schon. Komme nicht über PH 7. Morgens PH 6, mittags 6,5, abends 6,9.

Kann ich auch noch Colostrum nehmen ? Könnte das Geld bei meinen Eltern auftreiben.

MfG


( Hinweis von W.-A.Melhorn für Nachahmer : Patient trank auf meinen Rat hin täglich etwa ein Schnapsglas voll Eigenurin. Diese Menge kann jeweils pur getrunken werden oder etwa – dann geschmacksneutral! – in einem Glas Apfelsaft o.ä. Es ist mit das Beste, was die Krankenbehandlung zu bieten hat, da der Eigenenurin den Krankheitszustand spiegelt und sich daher seit Jahrhunderten als kostengünstiges Heilmittel sehr bewährt hat. Besonders empfehle ich den Eigenurin bei den gängigen Hautproblmen als Schönheitsmittel. Das liest sich schlimmer für einen Laien, als es dann wirklich ist, denn der basische Urin riecht eher aromatisch.(Nach Einziehen in die Haut dann nur mit klarem Wasser abspülen! )


Montag, 07.02.2011

Stehe um 8:30 auf. Die Kopfschmerzen hinter der Schläfe sind besser, die hinter dem rechten Ohr weg. Der Kopf fühlt sich etwas leichter an.
Eine Zeitlang waren die zentralen Kopfschmerzen stark. Blutbröckelchen kamen beim morgendlichen Schnäuzen. Das ist, Gott sei dank, ‚besssssserrr’!

Allerdings pfeift und grillt der Tinnitus! Die Ohren schmerzen etwas.
Auch mein Darm.
Ich stoße öfter auf.
Heute schaue ich auf meine Hände und sehe öfters meine Adern an. Als ich noch gesund war, waren die immer prall gefüllt.

Licht macht mir etwas zu schaffen. Ich sehe schwarze Punkte, sowie ein Fädelchen, das vorne dicker ist.

Gehe jetzt die Katzen füttern. Von einem Bekannten. Und dann spazieren. 2 Kilometer. Die Kniee tun leicht weh.


Mittagessen: Dinkelpfannkuchen mit Ackersalat.

Darm tut danach nur noch leicht weh.
Tinnitus pfeift. Autofahren ist nicht so toll. Bei Konzentration wird der Tinnitus lauter. Bei kreativen Tätigkeiten beruhigt sich alles.

Beim Laufen wird mein Kopf kurzzeitig schwer. Denke, eine Ohnmacht kommt. Ist aber sofort wieder weg.
Herz sticht leicht. Für 1 Minute.
Besorge mir Magnesium.

Beim Sitzen bemerke ich ein sichtbares Zucken der Waden.
Irgendwas ist in meinem Magen-Darm-Trakt. Es klopft! Und immer wieder Geräusche.

Meine Brustwirbelsäule hält ganz gut.

Am Wochenende habe ich Tischtennis gespielt und am Sonntag Fußball. Leider jeweils nur 45 Minuten. Dann war ich platt. Es gab Zeiten, da machte ich 1-3 Stunden Sport am Tag.

Die Nerven am rechten Ellbogen, nahe Schleimbeutel, sowie am Handgelenk, tun schon seit 8 Wochen weh.

Gehe jetzt ins Bett. Gut Nacht!


Dienstag den 08.02.2011
Ach, du Scheiße!
Konnte heute Nacht nicht so gut schlafen! Hat wieder gerumpelt im Darm und geschmerzt im Ellbogen am Schleimbeutel. Leichte Schwellgefühle.
Kniee tun leicht weh. Beim Abknicken geht’s schwer.
Noch ist der 'Tinni’ leise.
Durchblutung von Handrücken und Unterarmadern ändert sich ständig.


Tinni wird lauter!
Meine 'Pumpe’ schmerzt ab und zu.

Globuli kommen. Und Colostrum.
Magnesium nehme ich jetzt auch. 6 Tabletten am Tag. Sowie Vitamin C.
Merke beim abendlichen Fernsehen ‚Ameisen’ in Händen und Armen.

Beim Einnicken und Aufwachen komisches Gefühl.
Habe immer noch Ränder unter den Augen, einen dicken Kopf und Unterleibsschmerzen.


Montag 21.02.11
Darm tut dauernd weh.
Tinni ist auszuhalten.
‚Ameisenlaufen’ am Halswirbel. Bei Drehung Knacksen am Hals.
Beim Schnäuzen morgens kein Blut mehr aus den Stirnhöhlen!

Frühstück: Pflaumen, Feigen, Kiwi, Amarant, Leinsamen und Sojamilch.

Ging 2-3 km im Wald laufen. Tat gut, die frische Luft!
Meine Beine machen mir etwas zu schaffen. Kniee schmerzen leicht.
Auch mein Herz tut manchmal leicht weh.

Hm! Schon wieder abends Lauch, Zwiebel, Knoblauch, Sellerie, Pastinaken. Eintopf mit Dinkelspiralen.

Tinni bläst!

Darm ist momentan schmerzfrei.

Seit 13 Uhr habe ich Punkte im Auge.
Die Ohren tun leicht weh. Auch die Kniee.

Gehe nachher Tischtennis spielen.

Donnerstag, 22.2.2011
Das Tischtennistraining war gut.
Leider habe ich noch immer Kopfschmerzen und Magendarmweh. Aber ich glaube, die Ernährung bringt was!

Spiele 30 Minuten Fußball mit meinem Sohn.

Das Licht ist grell. Ich sehe viele schwarze Punkte und einen dünnen Faden mit einem dicken Endstück.


Freitag, 11.02.2011
Ich stehe um 8.00 Uhr auf.

Meine Kniee tun weh, aber ich kann sie uneingeschränkt bewegen. .
Darm und der der Hoden schmerzen. Auch mein Kopf! Gase kommen aus der Speiseröhre. Die drückt es ab und zu rauf.

Habe Ränder unter den Augen, schlafe aber schon 6-8 Stunden besser!

Esse Amarant mit Kiwi, Honig, Feigen und Leinsamen in Sojamilch.

Tinnitus kommt stark, über den Tag.

Abends Tischtennis.
Trinke 2 Pils.


Samstag 12.02.2011
Extreme Kopfschmerzen.
Gegen Ohrenschmerzen und Tinnitus nehme ich Aspirin! Sonst würde ich es nicht aushalten!

Abends dann Tischtennisspiel. Das lenkt mich gut ab. Spüre beim Spielen fast keinen Schmerz.

Sonntag 13.2.2011
Ein guter Tag!
Der Tinnitus wird schwächer und orgelt nur noch leise. Was für eine Wohltat!
Auch die Kopfschmerzen sind nur noch sehr leicht.
Fast keine Ohrenschmerzen!

Darm und Harnwege schmerzen manchmal. Auch die Nieren. Aber das war schon schlimmer.

Spiele mit meinem Sohn wieder 30 Minuten Fußball.

Tinnitus abends fast weg. Auch die Kopfschmerzen und die Ohrenschmerzen.

Darm tut aber leicht weh.
Die Nerven am rechten Ellbogen nahe Schleimbeutel, sowie am Handgelenk, schmerzen jetzt schon seit 9 Wochen.
Andererseits habe ich erfreulicherweise immer seltener Blockaden in BWS / HWS.
Schleimbeutel schwellen auch nicht mehr dauerhaft an.
Kniee drücken noch leicht.

Durchblutung um einiges besser. Ich glaube, mein Stoffwechsel funktioniert besser!

Meine 'Pumpe’ schmerzt gelegentlich. Bemerke außerdem Nervenzucken in den Beinen.


Montag, 14.2.201
Will heute auf den Pferdemarkt, bin aber ‚gerädert’.
Heute morgen leichter Kopfschmerz. Halswirbelsäule schmerzt,
Tinni ist zwar da, aber noch nicht so stark.

Über meiner rechten Niere schmerzt etwas.

Im Knie leichter Druckschmerz. Das linke Knie zieht ab und zu schmerzhafter.
Darm und Harnleiter schmerzen leicht.

Meine linke Schläfe tut weh. Auch die anliegende Haut. Die zuckt ab und zu.

Geschlafen habe ich heute Nacht aber 8,5 Stunden. Hurra!

Pferdemarkt war gut. Eine Halbe und 2 Sekt getrunken. Mittlerweile rauche ich nur noch 5 Zigaretten am Tag!

Scheiße! Als ich um 18.oo Uhr heimkam, wurde mein Tinnitus extrem!

Mein Hoden schmerzt!

Fühle mich gefangen. Wie unter einer Glocke, aus der ich nicht entfliehen kann.

Dienstag 15.02.2011
Heute war ein guter Tag!
Keine Kopfschmerzen! ‚Tinni’ nur leise!
Habe Kraft, Durchblutung! Einfach geil!
Knieschmerzen sind auch besser!
Sehe immer öfter meine Adern an der Handoberfläche.
Darmgeräusche sind weniger, habe aber noch leichte Schmerzen im Darm.

20. Februar 2011.

Symptome sind besser! Vor allem der Tinnitus! Dafür schmerzt in letzter Zeit der Darm sehr.

MfG

Sonntag 20.02.2011
Die Kopfschmerzen nur noch sehr leicht!
Fast keine Ohrenschmerzen mehr!
Der Tinnitus ist leise geworden.
Harnwege und der Hoden schmerzen nur noch gelegentlich.

Darm tut dauernd weh. Der Schmerz sitzt manchmal auch an der Lendewirbelsäule, nach vorne ausstrahlend.

Die Nerven am rechten Ellbogen schmerzen jetzt schon seit 10 Wochen! Aber trotz Belastung keine Verschlimmerung!

Wirbelsäule stabil! Selten 'Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Schleimbeutel schwellen nicht mehr an.
Kniee schmerzfrei.
Durchblutung besser.
Meine 'Pumpe’ schmerzt ab und zu etwas. Außerdem bemerke ich ein Nervenzucken der Beine.
Bei hellem Licht sehe ich immer noch die schwarzen Punkte und einen sehr dünnen Faden.

War im Solebad. Das tat gut!
Meine Gesichtsfarbe ist gesünder geworden.


Montag 21.02.2011
Kopfschmerzen hatte ich heute nur eine Stunde lang! Zunächst hinter der Schläfe. Danach kamen sie eine halbe Stunde lang hinter dem rechten Ohr. Dann waren sie dort wieder weg und kamen kurze Zeit später stark in der Kopfmitte. Anschließend waren sie wieder weg!

Ohrenschmerzen und Tinnitus heute nicht so extrem, wie sonst gelegentlich!
Harnwege und der Hoden schmerzten manchmal.
Der Darm tat heute nicht so weh. Der Schmerz strahlt weiterhin manchmal an der Lendenwirbelsäule nach vorne.

Die Nerven am rechten Ellbogen schmerzen jetzt schon seit 10 Wochen, verschlimmern sich aber nicht bei Belastung.
Wirbelsäule ist stabil. Selten 'Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Kniee schmerzfrei.
Durchblutung besser
Hatte heute auch kaum Nervenzucken in den Beinen!
Mein Herz tat heute nicht weh!
Die schwarzen Punkte und den dünnen Faden habe ich heute nicht bemerkt!
Meine Gesichtsfarbe ist gesünder geworden.

Werde heute noch Tischtennis spielen. Maximal 60 Minuten.

Habe nach 60 Minuten aber dann ‚Sternchen’ gesehen. Die gingen nach 4 Minuten aber wieder.

Meine Kniee schmerzen leicht.

Dienstag 22.02.2011
Die Kopfschmerzen rechts, links außen und an der Schläfe heute morgen nur leicht.
Ohrenschmerzen und Tinnitus sind besser!

Harnwege und der Hoden schmerzen leicht.
Darm tut heute nicht so weh!
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule nur noch leicht.

Die Nervenschmerzen am rechten Ellbogen jetzt schon seit 10 Wochen!

Alles andere ebenfalls leichter.
Durchblutung besser.
Meine ‚Pumpe’ tat heute nicht weh!
Auch die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute nicht bemerkt!

22. Feb 2011
Vielen Dank für die Hilfe!

Meine Darmschmerzen wurden erst nach einer Infektion vor 2 Jahren chronisch.

Das Ganze dauerte damals akut 3 Monate:
Starke Darmgeräusche; Nierenschmerzen; Schmerzen im Unterbauch; Nachtschweiße; Luft kam vom Magen hoch; der Rachen war entzündet, die Zunge belegt; Bläschen im Mundraum; Durchblutungsstörungen, die sich handtellergroß an den Innenschenkeln ausbreiteten; psychisch sehr labil; Augen waren blau umrandet und sehr tiefliegend.
Wie das eben manchmal so ist:

Der eine sieht nur Bäume, Probleme dicht an dicht.
Der andere auch Zwischenräume! Und das Licht !

Mit freundlichem Gruß


Mittwoch 23.02.2011

Die Kopfschmerzen sind leicht.
Ohrenschmerzen und Tinnitus immer noch gebessert.

Harnwege und Hoden schmerzen nur leicht, dafür der Darm um so mehr. Er macht auch Geräusche.

Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule nur noch leicht.
Die Nerven am rechten Ellbogen weiterhin schmerzhaft.
Alles andere unverändert.

Donnerstag 24.02.2011
Ohrenschmerzen und der Tinnitus noch immer gebessert!
Harnwege und der Hoden schmerzen heute nicht! Auch der Darm nur beim Bücken.
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist dagegen ganz weg!

Die schwarzen Punkte und den Faden sehe ich nur bei grellem Licht.
Mein Herz tat heute nicht weh!
Selten Nervenzucken in den Beinen.
Alles andere wie zuvor.

Habe jetzt drei Tage lang jeweils 6,5 Stunden gestrichen!


Dienstag und Donnerstag ging es jeweils gut!

Mittwoch bin ich gefühlsmäßig aber fast gestorben!


Freitag 25.02.2011
Mein Allgemeinzustand hat sich zwar gebessert, ist aber noch ungenügend!

Heute mit Darmschmerzen aufgewacht!
Leichte Kopfschmerzen.
Ohrenschmerzen und Tinnitus sind noch immer gebessert.
Harnwege und Hoden schmerzen heute nicht, der Darm nur etwas beim Bücken.
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist fast weg!

Die Nerven am rechten Ellbogen tun aber nun schon seit 11 Wochen weh!

Werde heute Tischtennis spielen, zuvor bei der Oma aber noch einen kleinen Gang streichen.


Ernährungsumstellung! Nehme außerdem Globuli, Basenpulver, Eigenurin, Colostrum, Algen und bin bei täglich nur noch 5-6 Zigaretten. Kaffee trinke ich keinen mehr, gönne mir aber 3 Mal wöchentlich 1-2 Bier.

Samstag 26.02.2011
Die Kopfschmerzen sind sehr leicht!
Die Ohrenschmerzen und der Tinnitus sind immer noch um Welten besser!
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist nur noch leicht.

Harnwege und Hoden, sowie der Darm schmerzen nur leicht. Im Laufe des Tages wird es dann aber schlimmer.

Wirbelsäule stabil. Selten 'Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Kniee leichter Schmerz.
Durchblutung besser.
Mein Herz tat heute nicht weh. Auch wenig Nervenzucken in den Beinen.

Nerven am rechten Ellbogen tun nun schon seit 11 Wochen weh!

Die schwarzen Punkte und den Faden sehe ich bei grellem Licht zwei oder drei Mal am Tag.

Sonntag 27.02.2011
Nur noch sehr leichte Kopfschmerzen.
Der Tinnitus ist immer noch leise.
Harnwege und Hoden schmerzen nur leicht.

Der Darm schmerzt heftiger! Schlief heute Nacht 8 Stunden, erwachte aber mit Darmschmerzen. Irgendwie macht mich das total fertig! Komische Geräusche ab und an.
Die Nieren schmerzen.
Wenn ich schlucke, kommt alles scheinbar wieder die Luftröhre hoch.

Im Tagesverlauf wird es dann schlimmer.
Bei Druck schmerzt auch der Bauchbereich stark. Ab und zu auch ohne Druck! Das geht nach einiger Zeit aber wieder weg.
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist nur noch leicht.

Die Nerven am rechten Ellbogen schmerzen nun schon seit 11 Wochen.
Gehe heute wieder ins Solebad.

Irgendwas ist in meinem Darm. Hilfe!

28. Februar 2011
Ach, Du scheiße! Ich bekomme Grippe oder Schnupfen! Schleim kommt aus dem rechten Nasenloch!
Schleimhäute schmerzen.
Bin schlapp!
Halsschmerzen!
Husten macht mir Kopfweh. Heute morgen sah ich beim Abhusten 'Sternchen’.

Alles andere unverändert.

Montag 29.02.2011

Wie gestern! Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute aber nicht bemerkt!


Donnerstag 03.03.2011
Kopfschmerzen heute morgen besser. Ein Virus! Alles verschleimt.
Musste heute Nacht wieder schwitzen. Fühle mich krank.

Der Darm tut heute sehr weh!
Ohrenschmerzen und Tinnitus sind heute besser.

Harnwege und Hoden schmerzen leicht.
Selten 'Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Kniee schmerzfrei.
Durchblutung besser.

Meine 'Pumpe’ tut wieder weh!
Sonst alles wie gestern.

Freitag 04.03.2011
Darm tut heute sehr weh!

Ach du Scheiße! Mein linker Fuß wird oft pelzig!

Kniee schmerzfrei.
Durchblutung besser.

Meine 'Pumpe’ tut wieder weh.
Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute auch wieder bemerkt.


Samstag 05.03.2011

Die Kopfschmerzen sind wieder da! Ich bete, dass ich keine Entzündung bekomme, da ich wieder Blut beim Schnäuzen habe.
Alles andere wie an den Vortagen!


06.03 - 07.03.2011
Die Grippe scheint überwunden.

Mein Herz tat heute nicht weh! Gestern hatte ich allerdings für 4 Sekunden Herzrhythmusstörungen.

Alles andere wie an den Vortagen.


6. März 2011 14:04

Hallo Herr Melhorn,

ich war beim Vortrag von zwei Forschern. Der eine hatte den Schwerpunkt auf UMTS, also Handystrahlen und W-Lan.

Bei seinen Versuchen hat er damit Hühnereier bestrahlt! Viele Küken wurden dadurch verkrüppelt geboren, da die Wellen auf Schumannfrequenz sind.
Auch hat er Bienenvölker beobachtet, die ihren Ausflug unmittelbar an einer Richtfunkantenne hatten. Die Völker starben ab und mussten vom Imker umgesiedelt werden.

Der andere Forscher beobachtete Baumschneisen, die durch Radiowellen entstanden.

Weiterhin wurde kritisiert, dass es inzwischen 8 Anbieter von Handynetzen gebe. Nach Aussage vieler Ärzte nehmen in der Nähe der Sendemasten bestimmte Krankheiten überhand.

 

 


Hinweis von Wolf-Alexander Melhorn: Dazu noch eine nachdenklich machende Mitteilung von schluff2001@online.de:


Betreff: Handy: In Russland wurde ein recht einfacher, aber beeindruckender Versuch mit Eiern gemacht:

Zwei Leute nahmen ein Handy, steckten es in eine Zigarettenschachtel, damit man es aufstellen konnte und stellten es neben ein Ei! Und was passierte?
Nach 5 Minuten nichts!
Nach 10 Minuten nichts!
Aber nach 65 Minuten war das Eiweiß hart, aber der Eidotter (noch) nicht!

Man braucht nicht viel Vorstellungskraft, was bei Dauertelefonaten über eine Stunde im eigenen Gehirn passiert... Solche Zeiten erreichen täglich viele Menschen - vor allem Jugendliche!

Originalnachricht von Iris Atzmon/Israel:

Quelle: http://www.kp.ru/daily/23694.4/52233/

 


7. März 2011
Dieser Sinnspruch verdient gewiss immer Beachtung:

Nicht die Schönheit entscheidet, wen wir lieben, sondern die Liebe entscheidet, wen wir schön finden!
(Verfasser ist mir unbekannt)

Montag 07.03. 2011
Kopfschmerzen nur leicht.
Beim Schnäuzen kommt leider wieder Blut, aber die Grippe scheint überwunden. Schneller als sonst !!

Ohrenschmerzen und der Tinnitus sind heute ok.
Harnwege und der Hoden schmerzen leicht.

Darm tut heute nicht so weh.
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist fast weg.
Nerven am rechten Ellbogen und am Handgelenk sind besser.

Wirbelsäule stabil. Selten ‚Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule. Physiotherapeutin meint, das Gewebe sei dort viel lockerer als sonst.

Kniee kein Schmerz.
Durchblutung besser.
Meine 'Pumpe’ tat heute nicht weh!


Mittwoch 16.03.2011
Unverändert.

Versuche, beim Tischtennis und Fußball 45 Minuten durchzuhalten. Danach bin ich platt! Keine Ausdauer!

Freitag 18.03.2011
Kopfschmerzen sind heute leicht.
Ohrenschmerzen werden stärker! Der Tinnitus ist sehr laut.

Bin enorm gereizt!
Alles wird zur Qual! Würde am Liebsten alles hinschmeißen!
Harnwege und Hoden schmerzen.
Darm tut sehr weh!
Manchmal wechselt der Schmerz vom Hoden über den Darm zur Magengegend.
Der Schmerz an der Lendenwirbelsäule ist stark.
Gase kommen. Muss viel rülpsen.
Alles andere wie am Vortag.

Nerven am rechten Ellbogen sind aber besser!


Samstag 19.03.2011
Wie Vortage.

Habe Tischtennis gespielt. Ging recht gut. Merke aber, dass ich keinen psychischen Stress ertrage, denn der schlägt mir leider gleich auf die Ohren.

Die schwarzen Punkte und den Faden bemerke ich diese Tage sehr stark. Vor allem bei grellem Licht.

Sonntag 20.03.2011
Kopfschmerzen sind besser.
Tinnitus und Ohrenschmerzen heute morgen stark.

Wir spielen überraschenderweise 1,5 Stunden Fußball.
Der Tinni wird leiser.

Harnwege und Hoden schmerzen leicht.
Leider fast immer Schmerzen im Darm.

Wir gehen ins Solebad.
Der Tinnitus ist danach fast weg. Schmerzen an Ohren, Darm, Hoden und Magengegend bleiben aber.

Nerven am rechten Ellbogen, nahe Schleimbeutel, sowie am Handgelenk, sind besser!

Meine Hautfarbe wird besser! Habe allerdings immer noch Ränder unter den Augen.

Werde weiter Colostrum einnehmen und meinen Urin trinken. Zudem frische Luft, Bewegung, Sport, Ernährung, Algen, Basenpulver und Globuli.

Mit freundlichen Grüßen

20. März 2011 20:58

….. Habe leider immer noch wechselnde Schmerzen an Darm, Hoden, Magen, Bauchgegend.
Die Ohren tun auch sehr weh und dann der laute Tinnitus!
MfG


Antwort von Wolf-Alexander Melhorn
Betreff: Re: tauglicher Bericht

Datum: Montag, 21. März, 2011 01:38 Uhr

Hallo,
was soll das? Wenn ich Sie auffordere, mich mit mehr Infos zu versorgen, so heißt das doch wohl, dass die wenigen Begriffe nicht ausreichen:

"Habe leider immer noch wechselnde Schmerzen an Darm, Hoden, Magen, Bauchgegend.
Die Ohren tun auch sehr weh und dann der laute Tinnitus."

Früher ging das doch auch. Schicken Sie mir also wieder einen tauglichen Bericht.

Mit besten Grüßen
Melhorn


21. März 2011 17:51

Ok. Schicke den Bericht noch mal.

Mfg


Montag 21.03.2011
Kopfschmerzen heute sehr leicht.
Morgens kommt kein Schleim mehr. Also auch kein Blut beim Schnäuzen.
Aber die Ohrenschmerzen sind wieder da. Auch der Tinnitus.
Harnwege und Hoden schmerzen leicht.
Darm tut sehr weh und rumort schon beim Aufwachen. Abends auch Durchfall, der am Morgen wieder weg ist.

7:30 Uhr
Erst mal Urin trinken. Danach Algen, Colostrum, Vitamin C und B und Basenpulver.

Frühstück: Amarant, Leinsamen, Pflaumen, Bananen, Feigen und Apfel, übergossen mit Honig und Sojamilch.
Habe 5 Kilos abgenommen!

8:30 Uhr
Werde für meinen Bruder jetzt Bodenleisten anbringen.
Bemerke Schmerzen an der Schläfe.

11:30 Uhr
Hole meinen 6-jährigen Sohn von der Schule. Wir wollten Fußball spielen.
Leider war er aber zu schwach, um in die Schule zu gehen. Wir haben gestern viel miteinander gemacht: Fußball und Schwimmen.

12:30 Uhr
Mittagessen: Dinkelnudeln mit Schafskäse und Salat; Ackersalat und Paprika, angemacht mit Leinöl und Himalajasalz.
Nehme das Basenpulver, mit Magnesium und Colostrum.

17:30
Abendessen: Gemüseeintopf

Ohrenschmerzen!
Tinnitus ist leise, Nervenschmerzen am rechten Ellbogen sind sehr viel besser.
Durchblutung schwierig!
Wenn es im Darm rumort, manchmal auch Durchfälle.
Und der Kopf tut leicht weh!
Das Herz schmerzt!
Etwas Nervenzucken in den Beinen.
Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich auch heute wieder bemerkt.

Dienstag 22.03.2011
Abends waren die Adern der Hände fast nicht durchblutet.
Darm schmerzte beim Erwachen sehr.
Leichte Schmerzen an Halslymphknoten, Ohren und Nieren.
Ohrenschmerzen und Tinnitus.
Kopfschmerzen heute sehr leicht. Nur wenig Blut beim Schnäuzen.
Der linke Fuß fühlt sich schwerer an.
Auch meine ich immer, die Kopfhaut fühle sich beengt an.


10:00
Wir fahren mit dem Auto. Scheiße! Die Vibrationen der Straße machen mir Ohrenschmerzen und Tinnitus.
Ich bin gestresst und gereizt!

12:30 Uhr
Mittagessen: Dinkelnudeln, überbacken mit Eiern; Schafskäse und Rote-Beete-Salat; Grüner Salat und Paprika, angemacht mit Leinöl und Himalajasalz.

Nehme Basenpulver, Magnesium und Colostrum.

Gehe mit dem Kleinen an die frische Luft. Ein bisschen Fußball. Renne nicht viel. Nur etwas Bewegung in der Sonne. Tut sehr gut. Sehe wieder viele Punkte. Ohren und der Darm tun leicht weh.

18:30
Abendessen: Gemüseeintopf.

Ohrenschmerzen. Tinnitus ist leise.
Die Nervenschmerzen am rechten Ellbogen sind fast weg.

19:00
Wirbelsäule stabil. Selten ‚Ameisenlaufen an der Halswirbelsäule.
Sonst, wie gestern.

Mittwoch 23.03.2011
Beim Schnäuzen kommt wieder Blut.
Die Durchblutungstörungen der Hände werden über den Tag besser.

8:30 Uhr
Urin trinken. Danach Algen, Colostrum, Vitamin C und B, sowie Basenpulver.
Frühstück: Amarant, Leinsamen, Pflaumen, Bananen, Feigen und Apfel, übergossen mit Honig und Sojamilch.

9:30
Habe heute was zu streichen. Geht recht gut!
Darm tut leicht weh. Tinnitus sehr leise. Manchmal schmerzen die Ohren.

12:30 Uhr
Mittagessen: Dinkelnudeln mit Soße und Pute; Grüner Salat und Paprika, angemacht mit Leinöl und Himalajasalz.

Nehme Basenpulver, Magnesium und Colostrum.
Ohren und Darm tun leicht weh.

17:30
Abendessen: Gemüseeintopf.

Habe zwar Ohrenschmerzen, aber Tinnitus ist leise.
Nervenschmerzen am rechten Ellbogen sind fast weg.

Donnerstag 24.03.2011
Kopfschmerzen nur leicht. Kein Blut beim Schnäuzen.
Die Ohrenschmerzen nehmen zu, aber der Tinnitus wird besser. Heilung?

Harnwege und der Hoden schmerzen leicht.
Darm tut wieder weh.

Der Schmerz an der Lendewirbelsäule ist fast weg.
Auch die Nervenschmerzen am rechten Ellbogen sind weg!

Wirbelsäule stabil. Nur selten’Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Kniee schmerzfrei!
Durchblutung besser.

Mein Herz tat heute weh.
Nervenzucken an den Beinen.
Die schwarzen Punkte und den dünnen Faden habe ich heute auch wieder bemerkt.

Freitag 25.03.2011
Kopfschmerzen heute fast weg!
Ohrenschmerzen aber sehr stark!
Mein Herz schmerzte kaum.

Sonst wie gestern.


Sonntag 27.03.2011
Kopfschmerzen heute leicht.
Kein Blut mehr beim Schnäuzen.
Ohren schmerzen sehr! Dafür ist der Tinnitus leiser!

8:30
Frühstück wie üblich. Danach Colostrum, Globuli, Algen, Magnesium, Vitamin B und C,Basenpulver

10:00
Gehe mit dem Sohn ein wenig Fußball spielen, bewege mich aber wenig.
Habe Darmschmerzen, schwarze Punkte und Ohrenschmerzen.

12:30
Mittagessen: Rindsrouladen; Gelberüben-Salat; Grüner Salat;
Dinkelnudeln

14:00
Gehen ins Solebad. Tut gut! Schmerzen werden besser.

18:00 Abendessen: Gemüsepastete auf Dinkelbrot mit Paprika und Tomaten.
Trinke ein Pils

19:30
Mache mir einen Eintopf mit Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Lauch, Pastinaken, Schafskäse

Stelle fest, dass ich zum ersten Mal seit 2 Jahren kein Kopfweh mehr habe!
Allerdings tut der Darm wieder weh.
Tinnitus leise. Die Ohren schmerzen nur leicht.

Bemerke mit der Zunge tast bare Bläschen in meiner rechten Backentasche.
Die linke Niere schmerzt leicht.
Meine Gesichtsfarbe wird schön rosig und gesund. Die Augenhöhlen sind noch dunkel.

Montag 28.03.2011
Die Kopfschmerzen sind heute leicht.
Kein Blut mehr beim Schnäuzen.
Sehe bei Tageslicht schwarze Punkte.
Die Ohren schmerzen nur leicht, Tinnitus leiser.
Darmschmerzen und Durchblutung besser.

Im Spiegel sehe ich einen größeren roten Punkt in der Backeninnenseite.
Leichter Durchfall. Danach sind die Darmschmerzen besser.
Bemerke fast kein Nervenzucken mehr an den Waden.

Dienstag 29.03.2011
Kopfschmerzen sind heute ganz ok. Fast weg.
Die Ohrenschmerzen werden stärker, der Tinnitus leiser.
Harnwege und Hoden schmerzen nicht mehr, Darm nur noch wenig.

Mittwoch 30.03.2011
Kopfschmerzen heute fast weg.

10:00
Der Tinnitus wird fast unerträglich. Damit verbunden habe ich für nur 2-3 Sekunden starke Kopfschmerzen hinten links, die dann aber wieder vergehen.
Die Ohrenschmerzen werden schwächer.
Harnwege und Hoden schmerzen heute nicht.
Darm tut nur noch leicht weh.

12:30
Mittagessen
Der Tinnitus ist extrem.

18:00
Esse einen Döner.
Kniee schmerzfrei.
Durchblutungsprobleme werden besser.
Das Herz schmerzte etwa 2-3 Sekunden leicht.
Die schwarzen Punkte und den Faden in den Augen habe ich heute auch wieder sehr bemerkt.


Mittwoch 05.04.2011
Kopfschmerzen sind leicht. Kein Blut beim Schnäuzen.
Tinnitus und Ohrenschmerzen leicht.
Darm tut wieder stärker weh. Auch wieder Geräusche.Morgens Durchfall.
Durchblutung besser.
Nervenzucken an den Beinen.
Die schwarzen Punkte und den dünnen Faden habe ich heute auch wieder.

Freitag 07.04.2011
Kopfschmerzen heute leicht. Wieder Blutbröckelchen beim Schnäuzen.
Die Ohren schmerzen, Tinnitus ist wieder lauter.

Schlecht geschlafen.
Gestern Abend rumorte der Darm. Seither Durchfall.

Samstag 16.04.2011

Vergangene Woche hatte ich sehr zu kämpfen!
Tinnitus war zwar leise, jedoch machen mir Darm und Magen sehr zu schaffen. Habe sehr oft Durchfall!
Auch Zucken in den Beinen, sowie die schwarzen Punkte und das leichtes Kopfweh.

Alle anderen Symptome an Gelenken oder Wirbelsäule sind weg.


6:00
Frühstück wie üblich: Amarant, Honig, Sojamilch, Apfel, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafsjogurt.

Zusätzlich: Colostrum, Algen, Magnesium, Vitamin B und C,
Basenpulver, Eigenurin.

8:00
Muss heute Geld verdienen! Beschallung eines Pferdeturniers.
Habe Darmschmerzen und schwarze Punkte in den Augen, kann mich aber gut ablenken.

12:30
Esse Obst.
Habe mittlerweile 7 Kg abgenommen.

13:00
Durchfall!

18:00 Abendessen: Eine Rote mit Senf.

22:00
Basenpulver
Esse einen Salat und Gemüseeintopf.

23:00 Ins Bett

Montag 18.04.2011

8:00
Durchfall!

Frühstück und Medikamente wie üblich.

Tinnitus fast weg!
Darm gut!
Kopfschmerzen leicht.

08:30
Streiche einen Haussockel. Geht sehr gut!

12:00
Mittagessen: Rindsrouladen mit Dinkelnudeln und Soja, sowie Salat.


14:00
Extreme Darmschmerzen bis abends. Kopfweh!

18:00 Abendessen
Putenwurstbrot mit Schafskäse und Tomaten mit Knoblauch

Bin immer noch am kämpfen! Werde weiter das Colostrum nehmen, sowie Eigenurin, frische Luft, Bewegung, Ernährung, Algen, Basenpulver, Vitamin B und C ,Milchsäurebakterien, Tee und Globuli.

Mit freundlichen Grüßen

Mittwoch 20.04.2011

8:00
Habe Durchfall!

Scheiße! Meine Halswirbel knacksen!

Tinnitus fast weg. Darm schmerzt.
Kopfschmerzen stärker. Es kommt wieder Blut.

9:00
Heute ist Erholung angesagt!
Gehen auf den Markt und kaufen Bio-Schaffleisch und Gemüse.

Bin sehr müde.
Tinnitus ist auch wieder laut!
Der Darm schmerzt fast nicht, dafür aber Kopfschmerzen.

12:30
Suppe mit Rindfleisch; Spinat mit Dinkelnudeln.

15:00
Darm schmerzt jetzt manchmal. Tinnitus mal laut, mal leise.

17:00
Gemüsesuppe und gegrillte Putenwienerle.

18:00
2 Bier

Gehe ins Bett.
Mein Herz tat heute nicht weh!

Die schwarzen Punkte und den Faden im Auge habe ich heute zwar
auch wieder bemerkt, aber nur leicht.
Die Durchblutungsstörungen werden besser!

Hilfe! Da ist was in meinem Darm!

Donnerstag 21.04.2011
Kopfschmerzen sind leicht.
Wieder Blut beim Schnäuzen.
Darm schmerzt leicht. Immer wieder drückt Luft vom Darm her rauf.
Nervenzucken in den Beinen.

Bin müde, freue mich aber morgen auf das Solebad!

Mein Stuhl ist immer dünn. Fast durchfällig. Habe danach aber keine Schmerzen mehr im Darm.


Samstag 23.04.2011

8:00
Mein Sohn ist da. Wir spielen Nitendo und gehen danach an die frische Luft.

12:30
Esse Obst , Dinkelnudeln und Salat.

13:00
Durchfall

18:00 Abendessen
Dinkelbrot mit Putenwurst

20:00
Basenpulver

Gehe ins Bett

Sonntag.24.4.2011

8:00
Frühstück wie üblich: Amarant, Honig, Sojamilch, Apfel, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafsjogurt.
Basenpulver

9:15
Gehe mit meinem Sohn an die frische Luft.

Hm! Ich bin schwach und müde. Mein Darm schmerzt.

11:00
Habe Kopfschmerzen und der Tinnitus ist unerträglich! Versuche, mich abzulenken.

20:00
Gehe zu meinem Bruder und trinke 3 Halbe.

23:00
In’s Bett!


Montag 25.04.2011

8:00
Das übliche Frühstück und die Medikation.

Tinnitus fast weg.
Darm gut. Kopfschmerzen leicht.

12:00
Mittagessen: Rindsrouladen mit Dinkelnudeln und Soja, sowie Salat.

14:00
Müdigkeit überkommt mich. Schlafe bis 17 Uhr.

18:00 Abendessen
Putenwurstbrot mit Schafskäse und Tomaten mit Knoblauch

Bin immer noch am kämpfen!

24:00
Schaue Fernsehen. Danach in’s Bett.


Dienstag 26.04.2011

9:00
Heute ist Erholung angesagt

12:30
Suppe mit Rindfleisch, Salat und Reis.

15:00
Fahre einen Bekannten zur Bank.
Darm schmerzt mal nicht!
Tinnitus mal laut, mal leise.

17:00
Dinkelbrot mit Schafskäse und Putenwurst

18:00
Ein Bier. Eintopf und Knoblauch

20:00
Gehe mit einem Freund und schaue im Verein Fußball.
Merke die Müdigkeit. Die Augen brennen leicht, wahrscheinlich vom Rauch.

Hm! Der Darm schmerzt leicht und die Ohren.

23:00
Gehe ins Bett.
Das Herz tat heute 2-3 Sekunden lang leicht weh, dann wieder weg.

Durchblutungsstörungen werden besser.

Mittwoch 27.04.2011

9:00
Heute wird erholt! Werde Haare schneiden lassen. Mit meinem Sohn.

12:30
Salat mit Hähnchen, Dinkelspatzen und Soße.
Seit 11:00 Uhr macht der Darm wieder Schwierigkeiten, aber trotzdem bin ich recht fit.
Tinnitus sehr leise.

Hilfe! Da ist was in meinem Darm!

 

27.4.2011

Ich bin viel besser drauf als vor 3 Monaten!

Allerdings sind die Fortschritte sehr mühsam! Bin dennoch zuversichtlich, dass mit Ihrer Hilfe was drin ist, in Bezug auf meine vollständige Gesundung!

Die Ränder unter den Augen bessern sich. Meine Gesichtsfarbe wird rosig. Viele andere Symptome sind besser, beziehungsweise ganz weg!

Am meisten macht mir noch der Darm zu schaffen! Der bringt Schmerzen, Müdigkeit und ein Rumoren.

Der Tinnitus ist manchmal sogar fast weg.

28.4.2011
Heute morgen fast keine Kopfschmerzen. Dafür Ohrenschmerzen und Tinnitus.
Harnwege und der Hoden schmerzen leicht.

Darm schmerzte schon beim Aufwachen! Habe Durchfall! Schmerzen gehen danach weg.

Habe leichte Blockierung der HWS und nächste Woche zwein Termine, einen beim Physiotherapeuten und einen beim Zahnarzt.

Hatte gestern böse Durchblutungsstörungen!


Freitag 29.04.2011

7:00
Wache auf und der Darm macht extreme Geräusche.
Habe Durchfall. Schwarze Stückchen sind in meinem Stuhl, die aussehen, wie Tannennadeln!
Schmerzen!

Wir gehen nachher auf den Markt.


16. Mai 2011 11:51

Hallo Herr Melhorn,

Seit Januar ist mein Zustand viel besser!
Die Durchblutungsstörungen habe ich nur noch selten.
Der Darm schmerzt weniger und macht weniger Geräusche.

Auch mein Allgemeinzustand ist besser!

Der Tinnitus ist unterschiedlich stark. Dafür sind die Schmerzen an der Wirbelsäule und den Ellenbogen weniger, bezw. manchmal gar nicht mehr zu spüren.

Ich habe am 24.05.2011 einen Termin beim Arzt der LVA, da ich Rente beantragt habe! Allerdings weiß ich nicht, wie ich mich da verhalten soll.
Soll ich dem alles erzählen oder von Ihnen nichts?
Ich fürchte, dass er mir eine Antibiotikabehandlung vorschlägt und wenn ich nicht einwillige, muss ich mir wieder Arbeit suchen. Auch das Arbeitsamt macht Druck! Allerdings packe ich das noch nicht, voll zu arbeiten!

Für einen Rat wäre ich dankbar.

MfG


16.Mai 2011

Von: Wolf-Alexander Melhorn Montag, 16. Mai, 2011 14:14 Uhr

Hallo,

eine Verrentung kann ja wohl nicht Ihr Ziel sein, weil Sie nicht viel bekommen werden. Ich würde jedenfalls mehr für Arbeit plädieren. Erzählen Sie dem Arzt, was und warum Sie Fortschritte machen und lassen Sie sich lieber noch eine Zeit lang krank schreiben oder nur teilweise arbeitsfähig. REHA wäre doch auch was.

Mit besten Grüßen

16. Mai 2011
Ja! Wahrscheinlich wird es auf Reha hinauslaufen.
Ich habe halt den Antrag gestellt, weil ich schon so oft zu arbeiten versucht habe, aber es auf Dauer nie schaffte.

Das wäre ok für mich.


Mittwoch 08.06.2011

Die Kopfschmerzen sind heute fast weg.

9:00
Darm tut weh.
Der Tinnitus wird auch besser.
Harnwege und der Hoden schmerzen heute wieder.

12.30
Mittagessen: Dinkelnudeln mit Soße und Huhn

18:00
Esse einen Döner

22:30
Darm schmerzt. Sonst bin ich recht fit.


Donnerstag 09.06.2011

8:00
Bin bei meiner Therapeutin wegen Manueller Therapie. Sie meint, es sehe gut aus. Besser als vor einem Jahr.

9:00
Arbeite bis 12:00

14:00
Schlafe auf dem Sofa ein. Bin Müde

18:00
Esse eine Brezel mit Hühnchenwurst und Zwiebel.


Freitag 10.06.2011
Nehme Colostrum, Magnesium, Basenpulver.

Die Kopfschmerzen sind heute leicht.

8:00
Das übliche Frühstück..

8:15
Wir gehen auf den Markt. Merke, dass ich ein bisschen benebelt rumlaufe. Das wird über den Tag aber besser.

Kaufe beim Demeterstand Gemüse, Schafskäse und Schafsjogurt. Den Rest im Reformhaus.


15:00
Helfe meinem Bruder beim Abholen von Möbeln.
Mir geht es nicht schlecht. Leider schmerzt aber immer der Darm.

24:00
Gehe ins Bett

 


Samstag 11.06.2011

Die Kopfschmerzen sind fast weg.
Keine Ohrenschmerzen.
Tinnitus leise.
Harnwege und der Hoden schmerzen leicht.
Darm schmerzt beim Aufwachen.
Luft drückt hoch.
Durchblutungsprobleme weiterhin besser.
Mein Herz scheint stabil, hatte gestern allerdings für 2 Sekunden Herzrhythmusstörungen.

Ich hoffe das geht alles vollends weg.

Pfingstmontag 13.06.2011

Heute Mittag geht es mir gut. Sogar sehr gut!

14:00
Gehe Fußball schauen.
Trinke 2 Bier.
Darm wird wieder schlechter.

18:00 Abendessen
Knoblauchbrot

20:30
Mache mir einen Eintopf mit Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Lauch, Pastinaken, Schafskäse und Dinkelnudeln.

Allerdings tut der Darm wieder leicht weh.
Tinnitus leise. Ohren schmerzen nicht.


Dienstag 14.06.2011
Tinnitus seit heute morgen sehr laut.

 


Mittwoch 15.06.2011

8:00
Darm tut weh. Allerdings lassen die Darmschmerzen nach dem Stuhlgang nach.

Fast keine Kopfschmerzen.
Auch der Tinnitus wird besser.

Harnwege und Hoden schmerzen heute wieder.
Ebenso Brust- und Halswirbelsäule. Scheint wieder eine Blockade zu sein.

Kann momentan nur 6-7 Stunden schlafen.

Mein Zustand stagniert gerade. Die Symptome wollen einfach nicht ganz weggehen. Aber die Zeit ist mit mir!
Ich hoffe, mit Ihrer Hilfe pack’ ich das vollends. Vielen Dank Herr Melhorn


Samstag 18.06.2011
Die Kopfschmerzen sind fast weg, die Ohrenschmerzen ganz.
Auch der Tinnitus ist leise.

Harnwege und Hoden schmerzen leicht.
Darm tut beim Aufwachen weh.
Luft drückt hoch.
Wirbelsäule schmerzt.
Kniee kein Schmerz.
Durchblutungsprobleme weiterhin gebessert.
Leichte Herzrhythmusstörungen.
Die schwarzen Punkte und der Faden in den Augen sind auch noch da.

Sonntag19.06.2011
Die Kopfschmerzen sind heute leicht.
Kein Blut mehr beim Schnäuzen.

8:00
Frühstück wie immer: Amarant, Honig, Sojamilch, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafjogurt.

Colostrum, Globuli, Basenpulver

10:00
Gehe Fußball schauen

12:30
Mittagessen: eine Rote auf dem Sportplatz

Merke, dass ich sehr kaputt bin. Muss sehr kämpfen.

14:30
Reis mit Huhn.

Spiele ein wenig Fußball mit meinem Sohn.

18:00 Abendessen
Tinnitus ist leise.

19:30
Eintopf mit Zwiebel, Knoblauch, Sellerie, Lauch, Pastinaken, Schafskäse

Kein Durchfall mehr. Allerdings etwas Darmweh.

 

Montag 20.06.2011
Darmschmerzen! Scheiße! Das geht einfach nicht weg!

9:00
Tapeziere und streiche eine Küche.
Habe Schnupfen, der sich nicht richtig löst. Die rechte Stirn schmerzt.

Dienstag 21.06.2011
Die Kopfschmerzen sind heute leicht.
Schnupfen löst sich nicht.

10:00
Tapeziere Wohnzimmer

12:30
Mittagessen: Bauernbratwürste und Kartoffelsalat

Bin körperlich ganz ok.

18:00 Abendessen
Tinnitus ist leise

19:30
Mache mir den Eintopf.

Der Durchfall kommt wieder. Darmweh geht danach weg.


Donnerstag 23.06.2011
Durchblutungsprobleme wieder da. Ebenso Geräusche im Darm.

Kopfschmerzen werden wieder mehr. Scheinen vom Schnupfen zu kommen, der sich nicht löst.
Nieren schmerzen.

Samstag 25.06.2011
Kopfschmerzen werden mehr.
Ohrenschmerzen heute leicht.

ICH BIN GEREIZT.

Nieren schmerzen.

Sonntag 26.06.11

So 'ne Scheiße! Meine 'Pumpe’ tat gestern weh! Stechen 2 Stunden lang! Ich bekomme Angst!
Meine Lymphknoten am Hals sind geschwollen.
Mein Tinni ist extrem laut.
Mein Kopf schmerzt an der linken Schläfe und ab und an hinter dem rechten Ohr, Richtung Hinterkopf.
Ich bin extrem gereizt und schlapp!

ABER ICH KÄMPFE WEITER ;-)

Einnahmen: Colostrum , Basenpulver , Algen , Magnesium , VitaminC , Vitamin B-Komplex

26. Juni 2011
Hallo Herr Melhorn,
momentan habe ich wieder eine Verschlechterung, die deprimiert.
Aber ich kämpfe weiter, mit Ihnen!


Sonntag 26.06.11
Hallo Herr Melhorn,
bin voll im basischen Bereich. Wasser trinke ich jetzt mehr! Mal schauen, wie es wird.

Der Darm gibt Geräusche von sich. Nach dem Klogang sind die Schmerzen fast weg. In Verbindung damit stehen die Kopfschmerzen. die heute nur leicht sind.
Außerdem habe ich Durchblutungsprobleme, die mir an den Adern der Hände auffallen.
Die Nieren schmerzen nur manchmal ein bisschen. Der Tinnitus und die schwarzen Punkte stören dann auch mehr.


Werde wieder morgens mit meinem Urin anfangen! Habe mir jetzt auch wieder Vitamin C besorgt und Gingo. Magnesium, Colostrum und Algen habe ich noch.

Ich sollte das Rauchen sein lassen! Aber es ist soooo schwer, aufzuhören!

 


Donnerstag 30.06.2011
Darm schmerzt und macht Geräusche.
Mein Stuhl ist weich. Nach Stuhlgang sind die Darmschmerzen fast weg.
Tinnitus leise. Kopfschmerzen leicht.


Mir geht’s eigentlich nicht schlecht. Leider schmerzt aber immer der Darm!

Montag 04.07.2011
Darmschmerzen! War schwierig, gestern! Puh!
Heute Mittag geht’s mir gut.

Dienstag 05.07.2011
Die Kopfschmerzen sind heute fast weg!
Der Tinnitus leise.
Harnwege und Hoden schmerzen leicht.
Darm tut nicht so weh.

Donnerstag 07.07.2011
Hilfe! Da ist was in meinem Darm!

Dienstag 05.07.2011
Die Kopfschmerzen sind heute fast weg.
Der Tinnitus ist leise.
Harnwege und Hoden schmerzen leicht, Darm weniger.
Wirbelsäule ok.
Durchblutungsprobleme werden besser.

Auch die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute wieder bemerkt.
Nieren schmerzen leicht.

Gehe Tapeten wegmachen.

Durchblutungsprobleme werden besser.
Darm schmerzt nur leicht, aber Tinnitus seit heute Morgen sehr laut.

Mittwoch 06.07.2011

Habe wieder Durchfall

Die Kopfschmerzen sind sporadisch. Wechseln die Schläfen über den Hinterkopf.
Der Tinnitus ist leise.

Harnwege und der Hoden schmerzen heute wieder.
Darm tut wieder weh.

Kniee kein Schmerz.
Durchblutungsprobleme werden besser.

13:30
Tapeziere

21:00
Der Darm schmerzt und macht Geräusche

Donnerstag 07.07.2011
8:00
Streiche

9:00
Arbeite bis 12:00

12:45
Mittagessen: Putenschnitzel; Grüner Salat

13:00
Streichen

18:00
Esse eine Brezel mit Hühnchenwurst und Zwiebel.

Kann momentan nur 6 Stunden schlafen.



Donnerstag 21.07.2011
Kopfschmerzen sind leicht, Durchblutungsstörungen shwächer.

Der Tinnitus ist heute sehr stark!
Nieren schmerzen ab und zu.
Lymphknoten am Hals sind leicht geschwollen.
Darm tut weh.

9:00
Schaue mir nach Geschäft.

12:45
Mittagessen: Putenschnitzel, Grüner Salat

13:00
Streichen

18:00
Gemüsesuppe

Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich auch heute wieder bemerkt.


Freitag 22.07.2011
Nehme weiterhin Colostrum, Magnesium, Basenpulver, Urin, Vitamin C und Algen

Die Kopfschmerzen sind nicht mehr so bohrend! Nur noch stellenweise, ab und an.
Keine Ohrenschmerzen! Tinnitus leise.

Darm tut beim Aufwachen weh.
Luft drückt hoch.

Wirbelsäule stabil. Kein Schmerz mehr. Selten ‚Ameisenlaufen’ an der Halswirbelsäule.
Kniee schmerzfrei.
Durchblutungsprobleme weiterhin gebessert.
Keine Herzschmerzen mehr!

Bin aber irgendwie kaputt und gereizt!


Sonntag 24.07.2011
Nehme Colostrum, Magnesium, Basenpulver, Urin, Vitamin C und Algen

Darm schmerzt leicht, macht aber sehr laute Geräusche.

Mein Stuhl ist teils weich, teils durchfällig.
Habe wieder Bläschen im Mundraum.
Tinnitus leise. Kopfschmerzen leicht.

Bemerke einen Schleier bezw Glocke über mir, gegen das ich so ankämpfen muss, von dem ich mich aber nicht befreien kann.

Wir feiern den Geburtstag meines kleinen Sohnes.

 


Montag 25.07.2011
Gehe streichen.

Schleier bezw Glocke ist heute besse!

Allerdings tut der Darm wieder leicht weh.
Kopfweh

23:3oUhr ins Bett.

Dienstag 26.07.2011
Kopfschmerzen sind wieder mehr.
Tinnitus ist leise.
Harnwege und der Hoden schmerzen schon lange nicht mehr!

Darm tut weh!
Durchfall! Wasser kommt.

Wirbelsäule ok.
Durchblutungsprobleme werden besser.
Die schwarzen Punkte und den dünnen Faden im Auge habe ich heute auch wieder gehabt.
Nieren schmerzen leicht.

12:30
Mittagessen
Durchfall. Wasser kommt!

13:00
Streichen

18:00
Esse Putenwurst mit Gurken und Knoblauch, Schafskäse mit Tomaten und Gurke.

Durchblutungsprobleme werden besser
Darm schmerzt nur leicht. Tinnitus fast weg

19:00
Suppe

Durchfall: Wasser kommt

 


Mittwoch 28.07.2011

8:00
Darm tut weh.
Allerdings lassen die Darmschmerzen nach dem Stuhlgang nach. Wieder Durchfall!

Die Kopfschmerzen sind sporadisch. Wechseln von der Schläfe über den Hinterkopf.
Der Tinnitus ist extrem.

Donnerstag 28.07.2011

Frühstück wie immer: Amarant, Honig, Sojamilch, Apfel, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafsjogurt.

Restauriere eine Eingangstüre.

Geht recht gut! Symptome nur leicht.

 


Freitag 29.07.2011
Heute geht’s mir nicht so gut! Vor allem die psychischen Symptome sind sehr stark, werden aber abends besser.


Sonntag 31.07.2011

Mein Sohn ist da. Wir gehen Fußball spielen.
Bemerke wieder einen Schleier bezw Glocke über mir.

Nach dem Mittagessen gehen wir in den Wald, Pilze sammeln.
Danach Absuchen nach Zecken.

Bin sehr kaputt!


Montag 01.08.2011
Heute geht’s recht gut.
Darm schmerzt leicht.
Kopfschmerzen leicht.
Schleier fast weg.

Habe wieder Kraft!
Säubere und schleife eine Dachrinne, die ich danach streiche.

12:30
Mittagessen
Dinkelnudel und Brokkoli, mit anderem Gemüse.

Heute Mittag restaurieren wir ein Fachwerkhaus. Wahrscheinlich die ganze Woche.

Nehme weiterhin Colostrum, gehe an die frische Luft. Bewegung, Sport, Ernährung, Basenpulver, Vitamin C Milchsäurebakterien, Globuli.

Meine Hauptprobleme sind noch der schmerzende Darm, das Kopfweh und dann der Tinnitus, der heute allerdings richtig ‚zahm’ ist.
Der Schleier ist aber auch noch sehr oft da.

Insgesamt aber bin ich sehr viel belastbarer geworden. Arbeite fast jeden Tag was. Manchmal zwar nur 3 Stunden, an anderen Tagen aber 6-7 Stunden.


1.August 2011
Hallo Herr Melhorn,

Habe noch schwere Tage, aber auch gute Tage!
Also weiterkämpfen!
Anbei der Bericht

Sinnspruch:

Mit etwas Geschick kann man aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, eine Treppe bauen.
( Melhorn: Verfasser ist mir nicht bekannt )

Hallo Herr Melhorn,

fühle mich wieder ein wenig vitaler als sonst.

MfG

PS: Ich ruf Sie heute an. Bin immer noch sehr geschwächt von der Grippe. Im Schleim ist noch Blut. Auch habe ich Kopfschmerzen. Mein Darm und Bauch schmerzen.

 

Dienstag 02.08.2011
Die Kopfschmerzen sind leicht, der Tinnitus ist leise.
Harnwege und der Hoden schmerzen schon lange nicht mehr.

Darm tut weh. Durchfall!
Wirbelsäule ok.
Durchblutungsprobleme werden besser.
Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute auch wieder gehabt.
Nieren schmerzen leicht.

8:00
Streichen

12:30
Mittagessen
Durchfall

13:00
Streichen

18:00
Esse Putenwurst mit Gurken und Knoblauch
Schafskäse mit Tomaten und Gurke
Durchblutungsprobleme werden besser
Darm schmerzt nur leicht. Der Tinnitus ist allerdings fast weg.


Mittwoch 03.08.2011

8:00
Streichen

Darm tut weh. Darmschmerzen lassen allerdings nach dem Stuhlgang nach.
Habe wieder Durchfall!

Die Kopfschmerzen sind sporadisch. Wechseln die Schläfen über den Hinterkopf.
Der Tinnitus ist extrem!

Donnerstag 04.08.2011

Frühstück wie immer: Amarant, Honig, Sojamilch, Apfel, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafsjogurt.

Fachwerkhaus streichen

Geht recht gut

Mein Freund hat Geburtstag. Trinke 3 Bier und esse 2 Leberkäswecken.
Laufe um 2.oo Uhr 4 km nach Hause.


Freitag 05.08.2011

Wache um 9 auf. Mein Sohn ist übers Wochenende da. Wir gehen baden und aufs Sommernachtsfest.

Der Tag ist

gut, Symptome sind leicht. Allerdings bin ich müde.


Samstag 06.08.2011
Nehme Colostrum, Magnesium, Basenpulver, Urin, Vitamin C und Algen.

Darm schmerzt nur leicht. Dafür sehr laute Geräusche.

Durchfall wird besser.
Tinnitus stark. Kopfschmerzen leicht.

Gehe um 20.00 ins Bett. Bin sooo kaputt!


Sonntag 07.08.2011

Mein Sohn ist da. Wir gehen Fußball spielen.

Bin sehr kaputt.


Montag 08.08.2011

Heute geht’s recht gut!
Darm schmerzt leicht.
Kopfschmerzen leicht.
Schleier fast weg.
Habe wieder Kraft!

Gehe mit meinem Sohn auf den Kindernachmittag.


Dienstag 09.08.2011

Tapeziere.

Tinni leise. Weder Kopfschmerzen, noch Durchfall!

22.00 Ugr:
Ach, du Scheiße! Mein Darm! Hilfe! Was sind denn das für extreme Geräusche, die ganze Nacht?
Außerdem Ohrenschmerzen, sowie ein extremer Tinnitus, der kaum auszuhalten ist.


Mittwoch 10.08.2011

8:00
Tapezieren

Darm tut weh. Allerdings kein Durchfall mehr!
Tinnitus besser.Heute sehr leise.

Die Kopfschmerzen sind sporadisch. Wechseln dabei die Schläfen über den Hinterkopf.

Kniee kein Schmerz.
Durchblutungsprobleme werden besser.
Die schwarzen Punkte und den Faden habe ich heute auch wieder bemerkt.

Tapeziere


Donnerstag 11.08.2011

Frühstück wie immer: Amarant, Honig, Sojamilch, Apfel, Banane, Feigen, Pflaumen, Schafsjogurt.

Tapezieren! Geht recht gut.

Darmschmerzen, aber kein Durchfall!
Sporadische Kopfschmerzen.

Naja! 60-70% der Maximalleistung.


Freitag 12.08.2011
Mein Darm! Hilfe! Was sind das denn für extreme Geräusche, die ganze Nacht?
Und dann die Ohrenschmerzen und der extreme Tinnitus! Kaum auszuhalten!

Erwache um 7.oo Uhr .
Leichte Darmschmerzen.
Kaum Kopfweh.
Tinnitus leise.

Leichtes Rückenweh vom Tapezieren und dem Streichen mit der Rolle.

Nehme Colostrum, Magnesium, Basenpulver, Urin, Vitamin C und Algen, Glückosan

Darm schmerzt nur leicht. Dafür sehr laute Geräusche.

Meine Hauptprobleme sind noch der schmerzhafte Darm, das Kopfweh und der Tinnitus, der tagsüber heute allerdings richtig zahm ist.
Der Schleier ist auch noch sehr oft da!

Aber ich bin sehr viel belastbarer! Arbeite fast jeden Tag was - wenn manchmal auch nur 3 Stunden. An anderen Tagen 6-7 Stunden.
Die letzten 6 Tage waren super! Fast ohne Symptome!

Nach den Globuli jetzt wieder Reaktionen. Aber ich bin guten Mutes.


Samstag 13.08.2011

Scheint wieder eine Art Entzündung im Darm zu sein. Habe auch wieder Blockaden im Rücken, sowie Ellbogenschmerzen.
Der Tinnitus ist sooo laut!.

Habe keine Kraft!
Meine Augen brennen.
Schleier, sowie Punkte und Kopfschmerzen.

Montag 15.08.2011

Wie an den Vortagen.

Bin sehr reizbar!

Mache weiter mit Colostrum, Magnesium, Basenpulver, Urin, Zink, Vitamin C, Himalajasalz, Algen und Glückosan

Dienstag 16.08.2011

Mir geht es langsam besser! Die Schmerzen im Darm lassen nach! Tinnitus wird leiser.
Habe wieder viel Kraft und meine Augen brennen nicht mehr. Auch kribbelt mein Körper nach dem Schlafen nicht mehr.
Ich scheine mich auch von dem Schleier zu befreien.

Kopfschmerzen gehen weg.
Die Durchblutung wird gut.


Mittwoch 17.08.2011

Mir geht’s noch besser! Willkommen im Leben!
Habe heute einen Termin beim Physiotherapeut. Er klickt mir mit Chiropraktik 5 Blockierungen aus dem Rücken.
Bin jetzt auch wieder schmerzfrei.


Donnerstag 18.08.2011

Darmschmerzen fast weg.
Kopfschmerzen fast weg.
Schleier fast weg.
Schmerzen weg.
Augen und Punkte fast weg.
Durchblutung gut.
Leistungsfähig gut.


Samstag 20.08.2011

Gehe im See viel mit meinem Sohn baden,.
Symptome nur noch schwach oder ganz weg. :-)

Montag 22.08.2011

Habe wieder ein wenig Rückenschmerzen.

Baden im See.

Dienstag 23.08.2011

Fenster streichen

13:00
Baden im See

Mir geht’s super! Alle Symptome fast weg!

Mittwoch 24.08.2011

Fenster streichen

Im See baden.

Mir geht’s super!

20 Uhr. Scheiße! Was ist denn das? Der Darm macht wieder Geräusche!
Durchfall kommt! Schmerzen! Das Kopfweh kommt wieder.


Donnerstag 25.08.2011

Oh! Darm zwar wieder stabil, aber leichte Kopfschmerzen. Starker Tinnitus.
Habe wieder Durchfall.

Scheiße! Wieder eine Blockade im Brustwirbelbereich. Wie aus dem Nichts.

8:13 Uhr

Bin guten Mutes, dass die Symptome wieder besser werden.

Werde weiter Colostrum nehmen; frische Luft, Bewegung, Sport, Ernährung, Basenpulver, Vitamin C, Milchsäurebakterien, Glyckosan, Globuli.

Mit freundlichen Grüßen

Freitag 26.08.2011

Oh! Der Darm schmerzt sehr. Durchfall wie Wasser!
Kopfschmerzen beginnen!

Der Physiotherapeut macht mir die Blockaden der Wirbelsäule raus.

Samstag 27.08.2011

Ich muss kämpfen! Starke Darmschmerzen, sowie Durchfall und laute Darmgeräusche.


Sonntag 28.08.2011

Ich konnte nur schlecht schlafen.

9:00
Wohnung säubern.

Frühstück: Banane, Pflaume, Apfel, Amarant, Schafsjogurt, Leinsamen, Sojamilch, Honig, Walnuss

10:00
Mein Sohn wacht auf. Wir gehen zum Schwager, Schwätzchen halten.
Mein Darm schmerzt und dazu leichtes Kopfweh. Durchfall. Tinnitus.

12:00
Mittagessen: Rindsrouladen mit Dinkelnudeln und Soße, sowie Salat

14:00
Solebad

18:00
Feuerwehrfestle
Trinke ein Bier

22:00
Gehen ins Bett.


Montag 29.08.2011

Durchblutung ok!
Rückenschmerzen fast weg!
Ellbogen (Karpaltunnelproblem) ok!
Müdigkeit ok!

Darmschmerzen
Kopfschmerzen
Tinnitus


Dienstag 30.08.2011

10:00
Bin bei einem Bekannten und helfe ihm bei der Mechanik.

11:00
Hole Getränke mit dem Rad.

12:00
Mittagessen: Dinkelnudeln mit Schafskäse und Salat

14:00 AUA! DARMSCHMERZEN!
Gehe mit meinem Sohn und einem Kumpel im See baden

18:00
Abendessen

22:00
Gehen ins Bett.

Mittwoch 31.08.2011

9:00 Frühstück: Banane, Pflaume, Apfel, Amarant, Schafsjogurt, Leinsamen, Sojamilch, Honig, Walnuss

10:00
In Stuttgart mit meinem Sohn Kleidung kaufen.
Bummeln in den Läden.

15:00
Fahren mit dem Zug nach Hause.

17:00
Habe einen Termin bei meiner Physiotherapeutin.
Fahre mit dem Rad zu ihr. 6 km.
Sie meint, Darm hat Verbindung auf die Wirbelsäule und behandelt sogleich den entsprechenden Wirbel und die Beine.
Danach macht sie Osteopathie.

Ich muss anschließend aufs Klo und habe viel Durchfall. Aber die Schmerzen sind den ganzen Abend weg.

22:00
Mein Sohn und ich gehen ins Bett.


Donnerstag 01.09.2011

Erwache um 7:00. Frühstücke.
Werde heute eine Hauswand streichen.

Darm und Kopf schmerzen.
Tinni leise.
Habe zu ersten Mal wieder etwas normalen Stuhl.

Bin sehr geschafft von der vergangenen Woche. Hoffe, es wird jetzt wieder besser.


Hallo Herr Melhorn,

mir geht es recht gut. Bis auf den Darm.

Vielen Dank


2. Septepter 2011.
Hallo Herr Melhorn,
Bade oft im See mit meinem Sohn.
Symptome nur noch schwach oder ganz weg. :-)

Mein Darm macht aber seit einer Woche wieder sehr Probleme und komische Geräusche.
Auch kommen die Kopfschmerzen wieder. Allerdings nur leicht.
Damit verbunden sind die schwarzen Punkte und der Tinnitus. Gestern war der Tinnitus allerdings nicht zu hören.

Erfreulich ist auch, dass mein Stuhl nicht mehr durchfällig ist. Zumindest war das heute Morgen so.
Außerdem ist der Schleier fast weg, sowie die Schmerzen an Ellbogen und Rücken.

Immer weiterkämpfen!

19. Sepember - 28. September.

Sehr geehrter Herr Melhorn,

Ich warte auf die Darmspiegelung.
Anbei noch einmal den Stuhltest von vor 2 Jahren, als diese Darmprobleme begannen.
Befund: Candida, sowie Enterokokken.

Vielleicht warten wir mit der nächsten Globulieinnahme auf die Diagnosen. Sofern überhaupt was gefunden wird.

MfG


3. Oktober 2011

Hallo Herr Melhorn,

Mir geht es wieder schlechter.
Werde Sie morgen kontaktieren.
Globuli nehme ich wieder seit heute.
Mit freundlichen Grüßen

18. Oktober 2011
Hallo Herr Melhorn,

hier die Medikation des Arztes: Nervoregin H von der A.Pflüger GmbH. Zudem für die Schleimhäute: Kalima S oligoplex, Liquidum/Rhus Tox N, Oligoplex LiquidumG/Gelsemium N, Oligoplex Liquidum. Zudem Rheuma Heel.

Mit freundlichen Grüßen


27. Oktober
Hallo Herr Melhorn,

meine Untersuchungsergebnisse sind am 22.11.2011 verfügbar.

Bisher keine Auffälligkeiten. Bei der Spiegelung ein kleiner Polyp. Wurde abgetragen.
Schleimhäute sind im Labor.
Zudem werden nochmals spezielle Blutuntersuchungen gemacht. Unter anderem auch die Entzündungswerte, sowie der HLA B27.
Die Symptome, wie Darmschmerzen, Kopfschmerzen, Tinnitus bestehen weiterhin, wobei der Tinnitus seit einer Woche aber sehr, sehr, sehr leise geworden ist. Die Kopfschmerzen und die Darmschmerzen haben sich ebenfalls zum Positiven geändert. Auch ist der Schleier weg.
Momentan nehme ich zu den in der letzten E-Mail benannten Mitteln noch Ihre Globuli, sowie Basenpulver und Kräuter sowie Colostrum.

Können wir mit der Fortsetzung der Therapie bis 22.11.2011warten? Mir scheint es sinnvoller, die Ergebnisse abzuwarten.
Ich werde Ihnen die Ergebnisse mailen.

MfG


PS: Vielen Dank für die Hilfe.


22. November 2011

Hallo Herr Melhorn,
anbei die Befunde.

Auffällig nur die IgG .


Ich werde Sie morgen anrufen.
Mit freundlichen Grüßen


Am 25. November 2011 16:54

Hallo Herr Melhorn,

habe nochmals die Blutwerte angeschaut. Nicht nur die IGG -Werte sind hoch. Auch das Cholesterin ist immer auf 228. Auch deuten die Basophile auf Parasiten hin.
Mein Darm tut dauernd weh. Sowie immer leichte Kopfschmerzen. Es scheint nicht aufzuhören.
Soll ich mal nach dem Westernblot schauen?

MfG

 

 


25.11.2011
von Wolf-Alexander Melhorn

Hallo,

Sie lassen Untersuchungen machen, die etwas ergeben haben, ohne dass Sie eine ausreichende Antwort bekamen. Entweder fragen Sie Ihren Arzt oder lassen Sie offene Fragen klären. Das müsste Ihr Arzt wissen.

Mit besten Grüßen
Melhorn


Gesendet: 19:25 Freitag, 25.November 2011
Betreff: Re: Diagnosen

Hallo,

lassen Sie sich nochmals untersuchen. Die erhöhten Cholesterinwerte sind Folge Ihrer Übersäuerung. Dadurch will sich der Körper vor einem Gefäßschaden schützen.

Mit besten Grüßen
Melhorn

 

 

30. November 2011 22:06

Hallo, Herr Melhorn
ich sollte noch ein bisschen zuwarten mit unserer Therapie.
Sobald ich finanziell wieder besser stehe - bis in zwei, drei Monaten - werde mich Anfang Januar wieder bei Ihnen melden.

Ich bitte um Ihr Verständnis.

MfG

 

 


1.Dezember 2011

Von Wolf-Alexander Melhorn


Hallo,

Weihnachten steht vor der Türe. Rufen Sie mich einfach mal wieder an.

Mit besten Grüßen
Melhorn



1.12.2011
Hallo, Herr Melhorn

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein schönes Fest.



Der Patient war aber dann nicht neuerlich bei seinem Arzt vorstellig geworden, um wirklich Aufklärung zu erhalten, sondern hatte sich Ende November in die weitere Behandlung eines Kollegen begeben.