5.6.08

 

 

 

Verlust

von
Wolf-Alexander Melhorn

 

 

Es ist Dein Schweigen,
das so spricht;

kein Vorwurf,
der noch ausgesprochen;

kein Tonfall,
der dem folgen müsste,
um alles doch noch abzuwenden!

 

 

So verlor der Anfang sich vom Ende,
zerlief ein Traum zur Wirklichkeit!
Nur Zukunft blieb als 'Hier und Jetzt'.
Denn die Gewöhnung hatte glatt geschliffen,
was ehedem verkanten konnte,
um der Beziehung Halt zu geben!

 

 

Erst schlich sich die Bewunderung davon.
Ihr folgte lautstark der Respekt
und ließ zurück die Häme,

denn,
bebildert durch die Angst des Alterns,
beharrte Selbsterkennen
auf Versäumnis an Verwirklichung!

Zwar blieb die Pflichterfüllung
- als Charakternachweis feinster Art! -
doch verfremdet,
zum Vorwurf ungelebten Lebens.
Bis nichts mehr einen Anfang hat!
Dann scheinen selbst die Niederlagen
irgendwann Gewinn.

 

 

Erst die Trauer setzt sich dann dereinst dazu,
befestigt schmerzhaft wieder den Beginn.

 

 


Zu den literarischen Arbeiten von Wolf-Alexander Melhorn
Zum Gesamtverzeichnis www.melhorn.de