Zeitenlauf

von
Wolf-Alexander Melhorn

 

 

 

Mancherorts,
wie sturmgetrieben,
schlägt sie voll Ungestüm
auf der Unendlichkeit Gestade,
als wolle sie
der Ewigkeit ein Stück entbrechen,
um rascher in sie vorzudringen.

 

Andernorts,
als werde sie gerinnen,
schiebt sie sich sachte auf den Strand
und ordnet sich,
in unerlahmender Beständigkeit,
der Zukunft das Geschehen
- nach Wesenskern und Sinngehalt.

 

 

 

 

Zu den literarischen Arbeiten von Wolf-Alexander Melhorn
Zum Gesamtverzeichnis www.melhorn.de