Abschied
von
Wolf-Alexander Melhorn

 

 

Ich muss aus Deinem Leben gehen,
aus Achtung diesen Raum verlassen;
um Träumen auszuweichen,
die beglückend um Dich sind

- und meine Wirklichkeit zerstören.

 

 

Ich muss aus einem Leben gehen,
dem sich der Liebe
die Geduld verbunden,
ich aber niemals geben konnte,
was es als Ausgleich sich ersehnt.

 

 

Ich muss aus diesem Leben gehen,
seit jenem,
einen Tag!

 

Mit einem Abschied,
der nicht schmerzen sollte,
um mir Erinnern zu erlauben.


Als Dank an Dich,
mein Leben,
muss ich dies,
klaglos für uns möglich machen!

 

 

 

 

 

Zu den literarischen Arbeiten von Wolf-Alexander Melhorn
Zum Gesamtverzeichnis www.melhorn.de