2400 Unterschriften gegen Rathaustausch in Ellwangen

agk. ELLWANGEN. 15 Prozent der wahlberechtigten Ellwanger Bürger haben, das behauptet der Heilpraktiker Wolf‑Alexander Melhorn, ihre Unterschrift für ein Bürgerbegehren geleistet. Melhorn leitete die Unterschriftenaktion ein, um einen Bürgerentscheid über die sogenannte große Rochade zu erzwingen. Der Gemeinderat hatte in einem Grundsatzbeschluß einer Verlegung des Rathauses in das als Altenheim genutzte Spital Zum Heiligen Geist zugestimmt, dafür soll ein Kaufhaus in das alte Rathaus einziehen. Nach Melhorns Angaben hat er mindestens 2400 Unterschriften gegen diesen Plan bekommen. Doch im Rathaus hat er sie bis jetzt nicht abgeliefert. Wegen der rechtlichen Probleme, der Bau eines Rathauses gehört nicht zu den „wichtigen Gemeindeangelegenheiten", die in einem Bürgerentscheid zur Diskussion gestellt werden können, hofft Melhorn ,jetzt, daß der Gemeinderat von sich aus die Hauptsatzung ändert und das Problem zu einer wichtigen Gemeindeangelegenheit erklärt.